Wir steigern die Produktivität mit vernetzten Arbeitsabläufen und einer vollständig automatisierten Produktion - jeden Tag aufs Neue

Mehr Informationen

Lassen Sie unsere Automatisierung für Ihre Ziele arbeiten

Mehr Informationen

Die W. Althaus AG in Aarwangen ist seit über 40 Jahren der Schweizer Full-Service-Spezialist für industrielle Automatisation

Mehr Informationen

Hard- / Software Engineering

Wir digitalisieren Ihre Ideen damit sich die Maschine bewegt

Schaltschrankbau

Unsere Automatisierung  mit Schaltschrankbau 4.0 für Ihren Wettbewerbsvorteil

Aktuelle Meldungen

Rückblick Grand Prix Automatiker 2018

„Ich freue mich, mein Können und meine Erfahrung vor Anderen unter Beweis zu stellen.“

Am 29.08.2018 fand die Endausscheidung des Wettbewerbs «GPA» (Grand Prix Automatiker) auf der SINDEX Messe in der Halle 3, auf dem Stand F03 statt, wofür sich 5 Finalisten qualifiziert hatten.

Mit dabei war Johnny Jordi, ehemaliger Lernender Automatiker EFZ der W. Althaus AG, welcher mittlerweile als Softwareentwickler im Familienunternehmen tätig ist.

Bevor er an dieser Endausscheidung teilnehmen konnte, musste er sich durch einen schwierigen theoretischen Frage-Parcours kämpfen. Dieser war von Mitte April bis Mitte Juni auf der GPA-Homepage freigeschaltet und für jeden Interessierten zugänglich.

Mit der Qualifikation zum Finale war allerdings erst eine Hürde übersprungen, wie Wolfgang Pittrich, Chefredaktor der «Technischen Rundschau», betonte: «Danach ging es für die Kandidaten erst richtig los. Am 20. August erfolgte eine kurze und knackige Schulung bei der SMC Schweiz AG in Weisslingen, um die Finalisten auf ein einheitliches Niveau für die Endausscheidung in Bern zu bringen. Dort hiess es dann: Jeder gegen jeden und alle gegen die Uhr.»

Der Wettkampftag am Mittwoch, 29. August, begann um 9.00 Uhr mit einer kurzen Eröffnung, woraufhin Johnny einen Umschlag mit der abzuarbeitenden Aufgabe erhielt. Die Zeit spielte eine grosse Rolle, da sie sehr knapp bemessen war. Eine Stunde hatte der zielstrebige Softwareentwickler Zeit, um eine Lösung zu finden und ein Programm zu erstellen. An einer Arbeitsstation hatte der ehemalige Lernende nochmals eine Stunde Zeit, die Anlage zum Laufen zu bringen. «Nach dieser einen Stunde wurde der Stecker gezogen und der Status quo beurteilt», erläuterte Wolfgang Pittrich.

Um 17.00 Uhr fand die Preisverleihung statt. Zeitdruck, Arbeiten vor Publikum, ungewohnte Umgebung: Mit diesen Stressfaktoren mussten sich die Finalisten, neben der eigentlichen Aufgabenstellung, also auseinandersetzen.

Wie es nun schlussendlich ausging, das erzählt uns Johnny Jordi selbst: „In einem anspruchsvollen und kräftezehrenden Wettkampf haben wir ein knappes Schlussresultat geliefert, welches mich an fünfter Stelle platziert hat.“

Ein wenig enttäuscht sei er gewesen, trotzdem sei er aber Stolz auf seine Leistung gewesen. Schliesslich gehört er aufgrund dieses Wettbewerbes zu den besten Automatikerprofis der Schweiz.

An dieser Stelle gratulieren wir Johnny Jordi zum Erfolg und danken für jeglichen Support als auch für Ihren Besuch.


Messeauftritte

 

Rückblick BIM 2018

Besten Dank für Ihren Besuch an der BIM in Olten!
 

Weiterlesen

Rückblick Sindex 2018

Vielen Dank für Ihren Besuch an der Sindex Messe in Bern!

Weiterlesen

Rückblick: GALA 2018 / Gewinner

Besten Dank für Ihren Besuch an der GALA in Langenthal! 

Weiterlesen